Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe
 
 
 

Elektrofahrzeuge zum Anfassen und Erleben

Kfz- und Elektroinnung präsentieren den Stand der Technik bei den E-Mobilen

Am Samstag, den 25.10 fand auf dem Marktplatz der Stadt Düsseldorf unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Thomas Geisel und unter Beteiligung der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf eine Ausstellung von den aktuellen E-Mobilen der Düsseldorfer Kfz-Händler statt. Die Fachleute der Elektroinnung präsentierten den interessierten Besuchern die Möglichkeiten bei der Installation von heimischen "Stromtankstellen". Obermeister Georg Eickholt dazu wörtlich: Die Installation von Ladestationen im häuslichen Bereich gehört unbedingt in die Hände von fachkundigen Unternehmen. Der Verbraucher kann darauf vertrauen, dass er in den Händen eines Innungsfachbetriebes bestens aufgehoben ist. Schließlich arbeite man mit Hochspannung und hierbei ist ein sorgfältiges Arbeiten unumgänglich.

HONDA Deutschland sponsert zukünftige Kfz-Mechatroniker mit modernem Hybrid Fahrzeug

Düsseldorf. Zukünftig reicht es nicht mehr allein für den erfolgreichen Kfz-Mechatroniker, wenn er sein Wissen ausschließlich unter der Prämisse „Benzin im Blut“ erwirbt. Die seit August letzten Jahres geänderten Rahmenbedingungen in der Berufsausbildung zum Kfz-Mechatroniker erfordern unbedingt auch Unterweisungen an Fahrzeugen, die mit Hochvolt-Technologie ausgerüstet sind.

In den dreieinhalb Jahren der Ausbildung sind die zukünftigen Mechatroniker auch 10 Wochen zu Gast in der überbetrieblichen Lehrwerkstatt (ÜBL) der Kfz-Innung Düsseldorf. Damit ein lückenloses Vermitteln des Rahmenlehrplanes für alle Auszubildenden gleichermaßen gewährleistet ist, findet hier die Schwerpunkt-Ausbildung an den Fahrzeugen mit Hochvolt-Technolgie statt. Obermeister Heinz Winkler dazu wörtlich: Die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker bleibt im wahrsten Sinne des Wortes spannend.

Die  ÜBL verfügte bereits über zwei vom Bildungsministerium bezuschusste E-Fahrzeuge, einen Plug-in Hybriden und ein reines E-Fahrzeug. Jetzt komplettiert ein drittes Fahrzeug zu Ausbildungszwecken den elektrischen Schulungs-Fuhrpark – ein modernes Hybrid Fahrzeug der Marke HONDA. Gesponsert wird dieses Fahrzeug von HONDA Deutschland. Das Bild zeigt Center Manager Gerd Schütze vom HONDA Center am Höherweg und sein technischer Kundendienstleiter Jörg Dederichs bei der heutigen offiziellen Übergabe des Fahrzeugs an den Obermeister der Kfz-Innung Düsseldorf, Heinz Winkler sowie  Ausbildungsmeister Wolfgang Rüther. Danke für ein tolles Auto zur Ausbildung in einem zukunftsweisenden Beruf, sagen Heinz Winkler und Wolfgang Rüther. Damit sei die ÜBL aktuell gut gerüstet für die modernen Anforderungen der zukünftigen Berufsausbildung zum Kfz-Mechatroniker.

Die Zukunft heißt „Spannende Ausbildung“

ÜBL bekommt zwei E-Fahrzeuge

Obermeister Heinz Winkler und sein Stellvertreter Hermann Görtz nahmen Anfang Januar die vom Bundesinstitut für berufliche Bildung (BiBB) geförderten E-Fahrzeuge in Empfang. Damit verfügt die Lehrwerkstatt der Kfz-Innung Düsseldorf jetzt über ein reines E-Fahrzeug sowie einen Plug-in Hybriden und kann damit alle Ausbildungsinhalte des neuen Rahmenlehrplanes des Kfz-Mechatronikers abbilden.

Kompetent, Fair und Zuverlässig – das sind die Aussagen, die zukünftig für das Kfz-Gewerbe in Düsseldorf stehen sollen. Und diese Attribute schmücken auch als Botschaft die beiden neuen Fahrzeuge, die neben dem Schulungsauftrag auch als Werbeträger der Innung dienen. Übrigens – allen unseren Innungmitgliedern stehen diese grafischen Elemente dieser Werbebotschaft uneingeschränkt zur Verfügung und das kostenlos. Kurzer Anruf in der Geschäftsstelle reicht!

 

Login für Mitglieder

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Beratungs- und Serviceangebot. Bitte geben Sie Ihren Benutzer und Ihr Passwort ein, um sich im Premium-Bereich für Mitglieder im Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe anzumelden.

-
Mitarbeiter