Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe
 
 
 

Die Zukunft heißt „Spannende Ausbildung“

ÜBL bekommt zwei E-Fahrzeuge

Obermeister Heinz Winkler und sein Stellvertreter Hermann Görtz nahmen Anfang Januar die vom Bundesinstitut für berufliche Bildung (BiBB) geförderten E-Fahrzeuge in Empfang. Damit verfügt die Lehrwerkstatt der Kfz-Innung Düsseldorf jetzt über ein reines E-Fahrzeug sowie einen Plug-in Hybriden und kann damit alle Ausbildungsinhalte des neuen Rahmenlehrplanes des Kfz-Mechatronikers abbilden.

Kompetent, Fair und Zuverlässig – das sind die Aussagen, die zukünftig für das Kfz-Gewerbe in Düsseldorf stehen sollen. Und diese Attribute schmücken auch als Botschaft die beiden neuen Fahrzeuge, die neben dem Schulungsauftrag auch als Werbeträger der Innung dienen. Übrigens – allen unseren Innungmitgliedern stehen diese grafischen Elemente dieser Werbebotschaft uneingeschränkt zur Verfügung und das kostenlos. Kurzer Anruf in der Geschäftsstelle reicht!

Kontinuierliche Service-Auslastung!

Machbar durch ÖL - ANALYSE?

Die diesjährige Reifenwechselsaison steht in den Startlöchern – und damit brechen in den Kfz-Meisterwerkstätten arbeitsreiche Wochen an. Termindruck bestimmt für einige Wochen den Arbeitsalltag. Dennoch – trotz zeitlich ausgelasteter Mitarbeiter fehlen auch schon in dieser Zeit  die gut bezahlten Arbeiten. Hektische low-budget Arbeit bestimmt in der Regel den Arbeitsalltag.

Diese Sonderkonjunkturmaßnahme ist leider auch noch von zeitlich beschränkter Dauer. Wer aber darüberhinaus sein Werkstattgeschäft ausgelastet wissen will, sollte die zahlreichen Kundenkontakte in der Reifenwechselsaison unbedingt dazu nutzen, um hochwertige und renditestarke Zusatzarbeiten an den Kunden zu bringen. Und welcher Unternehmer kann nicht ein Plus an zusätzlichen und profitablen Aufträgen verkraften?

Von was reden wir? Nehmen Sie sich bei jedem Radwechsel, bei dem sie wissen, dass das betreffende Fahrzeug ein Kurzstreckenprofil aufweist, 1 Minute zusätzliche Zeit und bereiten Sie den Boden für eine erfolgreiche Reifenwechsel-Nachsaison. Mit einem Tropfen Motoröl vom Peilstab können Sie mit einem Schnelltest mit dem Kunden gemeinsam kompetent feststellen, ob das Öl noch den Restintervall den Motor zuverlässig schmiert oder nach kurzer Zeit abschmiert. Mit teilweise unangenehm teuren Folgeschäden, wie Turboladerdefekte etc.  Stellen Sie transparent mit dem Kunden gemeinsam den Bedarf nach zusätzlichem Servicepotential fest. Sie beraten den Kunden mit einem Instrument, dass Sie mit ziemlicher Sicherheit zur Zeit noch nicht einsetzen. Der Kunde trifft die alleinige Entscheidung, zusätzliches Servicepotenzial nach gemeinsamer Feststellung in Ihre fachkundigen Hände zu vergeben. Und das Ölgeschäft ist von der Renditebetrachtung her ein wichtiger Baustein im Servicegeschäft.

Lassen Sie die vielen Kundenkontakte aus der Reifenwechselzeit nicht ungenutzt! Minimieren Sie schon heute die mangelnde Werkstattauslastung von morgen – spätestens die heißen Sommermonate mit der Urlaubsreisezeit bringen die nächste „Saure-Gurken-Zeit“. Wenn Sie Interesse an diesem einfach zu händelnden Marketinginstrument  haben – die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle schaffen eine schnelle und gezielte Kontaktaufnahme. Bedarf decken war gestern – Bedarf wecken heißt die Zukunft! 

Abgezapft und original verkorkst!

Fehlbetankung ist menschlich, aber vermeidbar

Hektik an der Zapfsäule – das Handy klingelt, die Kinder sind unruhig im Fahrzeug. Und der Fahrer bzw. die Fahrerin ist genervt. Der Griff zur Zapfpistole kann in einer derartigen Situation schon mal daneben gehen – mit fatalen Folgen, gerade wenn moderne Diesel mit Ottokraftstoff fehlversorgt werden. Da kommen schnell fünfstellige Beträge zusammen, um die Folgen dieses kurzen unachtsamen Momentes zu beseitigen. Und dem Fahrzeug lastet aus der Historie auch noch - ähnlich wie bei einem Unfallfahrzeug - der Schatten des Fehlbetankungsfahrzeuges an. Unschön bei der Wiederveräußerung – so etwas wirkt sich immer negativ auf den Preis des Fahrzeugs aus.

Gibt es denn kein technisch einfaches System, dass zuverlässig verhindert wenn man die falsche Zapfpistole nimmt? Doch!! Und das Ganze kostet noch nicht mal den Bruchteil einer Reparatur eines mögflichen Folgeschadens. Bei Interesse können Sie in der Geschäftsstelle der Innung ein derartiges System zur Verhinderung von Fehlbetankungen bei Dieselfahrzeugen sichten und bestellen. Ihre Kunden und vor allem ihre Kundinnen werden es ihnen danken. 

 

 

 

Login für Mitglieder

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Beratungs- und Serviceangebot. Bitte geben Sie Ihren Benutzer und Ihr Passwort ein, um sich im Premium-Bereich für Mitglieder im Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe anzumelden.

-
Mitarbeiter